„Pimp“ deine Grafik mit dem Reshade Tool!

„Pimp“ deine Grafik mit dem Reshade Tool!

Unser Wäldchen sieht jetzt schon eigentlich ganz gut aus. Vergleicht man aktuelle Screenshots mit denen aus der Version 0.01  erkennen wir das sich doch einiges verändert hat. Wasser, Umgebungsbeleuchtung, Farben…, alles sieht irgendwie anders aus. Nächste Woche erscheint das Update zu 0.16 das uns dank Unity5 sogar eine noch bessere Grafik verspricht. Dass das Maximum aber noch lange nicht erreicht ist, sollte klar sein. Vor allem wenn man die Chance hat, erweiterte Grafikeinstellungen nach eigenen Belieben zu verändern.

Flugzeug mit neuer Beleuchtung - Reshade

Flugzeug mit neuer Beleuchtung – Reshade

Und wie funktioniert das Ganze?

Möglich ist das mit dem Post-Prossessing Tool Reshade, mit der man die Grafik dank etlicher Filter nachbearbeiten kann. Ähnlich dem „Vorgänger“ SweetFX, werden dabei neue Effekte mittels .dll Dateien durch Reshade in das Spiel injiziert. Reshade ist aber umfangreicher, unterstützt mehr Anwendungen & ermöglicht sogar Zugriff auf den Tiefenpuffer der Engine, wodurch wir sogar die Schärfentiefe oder die Screen Space Ambient Occlusion verändern können.

Das Schöne: Keine internen Spieldateien werden verändert & Reshade arbeitet unabhängig unserer Spielversionen, ist also updatekompatibel.

Wer seine eigenen Grafikeffekte schreiben will, kann das mit der Reshade eigenen „Programmiersprache“ machen, die auf HLSL (High Level Shading Language) basiert. Reshade selbst, hat keine eigenen Grafikeffekte. Wir müssen uns die Grafikeffekte erst einmal herunterladen. Glücklicherweise gibt es User die Ihre Arbeit auch für andere Spieler freigeben, wir nutzen in diesem Fall die mächtige Master Effect Sammlung.

Download & Installation

Zu erst laden wir uns „Reshade“  unter „Reshade.me“ herunter. In diesem Tutorial benutze ich die Version 0.17.1, es kann in der Regel aber auch die aktuellere Version benutzt werden. Für uns ist nur die Variante ohne Framework und SweetFX interessant!

Wir öffnen das heruntergeladene Archiv. Wir kopieren die Datei :“Reshade32.dll“ in den Spieleordner von „The Forest“. Diese muss nun noch in: „d3d9.dll“ umbenannt werden. Starten wir nun „The Forest“ sollte sich ein Hinweisfenster öffnen, falls nicht überprüft ob ihr den Namen richtig umbenannt habt. Öffnet sich „The Forest“ findet ihr in der oberen linken Hälfte ebenfalls den Hinweis dass das Tool erfolgreich geladen wurde. (Siehe dieses Bild)

Reshade Warnhinweis

Reshade Warnhinweis

Wie ich aber bereits erwähnt habe, fehlt es Reshade noch an den Effekten die es laden kann. Dazu laden wir das Shaderpaket MasterEffect aus dem offiziellen Reshade Forum herunter. MasterEffect stammt vom deutschen Modder Marty McFly, der z.B. auch für diese GTA San Andreas Grafikerweiterung verantwortlich ist. In diesem Tutorial benutzen wir die Version 1.1.190, mit ca. 60 verschiedenen Features! Wenn ihr eine aktuellere Version ladet, schaut euch bitte die Instructions and FAQ.txt für die Installation an.

Öffnet das heruntergeladene Archiv und kopiert den „MasterEffect“ Ordner, die „MasterEffect.h“ und die Datei  „ReShade.fx“ in den „The Forest“ Ordner. Wenn Ihr nun „The Forest“ startet sollte oben links die Meldung: „Compiling effect … Succeeded“ erscheinen. Glückwunsch, ihr habt das Tool erfolgreich installiert.

Reshade Master Effect injiziert

Reshade Master Effect injiziert

Die letzten Schritte!

Nun müssen wir dem Programm nur noch sagen, welche Grafikeffekte ausgeführt werden sollen. Dazu gehen wir erneut in den „The Forest“ Ordner und öffnen die Datei „MasterEffect.h“ mit einem simplen Texteditor. Der ganze Text sieht in am Anfang ziemlich erdrückend aus, ist aber sehr schnell zu verstehen. Aber bevor es weitergeht, startet nun auch noch „The Forest“. Im Hauptmenü können die Grafikeffekte nicht angwendet werden, startet also ein Spiel im Single Player Modus. Das Schöne an Reshade ist das alle Veränderungen „live“ übernommen werden, ihr müsst „The Forest“ nicht nach jeder Veränderung neustarten.

Reshade define Sin City

Reshade define Sin City

Um euch das zu beweisen, öffnet die „MasterEffects.h“ und sucht nach „#define USE_SINCITY“. Ändert die 0 hinter dem Befehl in eine 1 um, damit aktiviert Ihr den Effekt. Speichert die Datei ganz normal und öffnet wieder „The Forest“. (Alt + Tab falls ihr im Vollbildmodus seid, ebenfalls zu empfehlen ist der Fenstermodus). Wer sich die Sin City Filme angeschaut hat, kann wahrscheinlich bereits erahnen was es mit diesem Grafikeffekt auf sich hat. Alle Farben die nicht rot sind, werden in grau angezeigt.

The Forest Reshade Master Effects Sin City Effect

The Forest Reshade Master Effects Sin City Effect

Wenn ihr euch einen Vorher/Nachher Vergleich wünscht, aktiviert den Befehl: (#define USE_SPLITSCREEN). Nun können wir sogar das Originalbild vergleichen! (Rechts Original, Links Verändert).

Reshade Splitscreen Modus

Reshade Splitscreen Modus

Der Sin City Effect ist zwar cool, aber sicherlich nicht so, wie wir uns unseren Wald vorstellen. Also deaktiviert den Sin City Effect in dem Ihr den Wert wieder auf 0 ändert, Speichern nicht vergessen! Probieren wir doch mal ein paar andere Effekte aus: #define USE_CURVES auf 1. Und dann auch noch #define USE_SMAA 1. Das sieht zwar bereits ganz gut aus, aber die Farben erscheinen nun übergrell. Glücklicherweise können wir unter EFFECT PARAMETERS, sogar weitere Eigenschaften der Effekte verändern und noch tiefer ins Detail gehen.

Unter dem Punkt: //CURVES verändern wir in folgende Werte:

#define Curves_mode         0

#define Curves_contrast 1.15

#define Curves_formula     5

#define fSMAAThreshold 0.18

Mit Verändern dieser Werte sollte eines dieser Bilder entstehen: (Rechts original / Links Verändert)

Curves verändert. Bild wird erzeugt
Dunklere Schatten dank Reshade

Dunklere Schatten dank Reshade

Schärfere Shader dank Reshade

Aber auch Lichteffekte wie Godrays oder die Chapman_Lense, können sehr schön zur Atmosphäre beitragen. Würde man hier noch in den Eigenschaften nachjustieren, würde das Ganze sicherlich noch angenehmer aussehen.

Godrays dank Master Effects

Godrays dank Master Effects

Mein Fazit:

Da das Tool über 60 verschiedene Features besitzt, wollte ich dieses Tool im Blog nur einmal vorstellen. Ich hoffe Ihr habt ein wenig Lust bekommen, euch mit dem Tool zu beschäftigen. Eine nette Spielerei ist es auf jeden Fall. Mit Reshade sind echt coole Features möglich und ich denke wenn man sich ein wenig mit dem Programm beschäftigt, können auch ganz interessante Bilder entstehen. Jeder Effekt wird in der Datei gut beschrieben. Grafikmodder und Screenshotmeister kommen mit dem Programm sicherlich auf Ihre Kosten. Der eigene Grafikgeschmack ist immer unterschiedlich, falls euch das Ergebnis nicht gefällt könnt ihr die Effekte ganz einfach wieder deaktivieren oder die Reshade Dateien einfach aus dem „The Forest“ Ordner löschen.

Beachtet das sich das Programm noch in der Beta befindet, Bugs sind also möglich 😉

Hinterlasse einen Kommentar!

8 Kommentare zu "„Pimp“ deine Grafik mit dem Reshade Tool!"

Benachrichtige mich bei:
avatar
Sortieren nach:   Neueste | Älteste | Beliebteste
Samuel
Gast

Hallo
Ich bin neu, habe mir heute das spiel gekauft. Aber die grafik ist echt mies und es ruckelt. Bitte helft mir. Danke schon im vorraus!

WoBra
Gast

Funzt bei mir überhaupt nicht 🙁

WoBra
Gast

Naja, der macht das SinCity nicht, den Splitscreen zwar schon, aber falsch rum^^ Also Axt ist dann oben und sieht so aus als wenn ich an der Flugzeugdecke stehe^^

WoBra
Gast

Ok, hat doch geklappt, habe nur 1 Datei vergessen mit in den Ordner zu kopieren^^ Danke dir dafür, das wird mir bestimmt Helfen 🙂

Mat
Gast

Hört sich gut an und ist auf jeden fall einen Blick wert.
Ich warte aber mal auf das nächste Update und schau mir das mal an, es wird sich bestimmt ne menge getan habe.

(Daumen hoch für deine Seite)

endeavour
Gast

kostet die mod performance?
mein acer lappy macht bis jetzt zwar höchste einstellung bei the forest problemlos mit, aber irgendwann
wird auch da die leistungsgrenze erreicht sein.

wpDiscuz
Jetzt zugreifen! "The Forest" für nur €12,99!!*Shop besuchen
+